war der einhellige Tenor von Schülern und Lehrern, als Kollegin OStR Mag. Gerlinde Seif am Montag ihren letzten Schultag vor der Pensionierung absolvierte. Die gebürtige Oberösterreicherin drückte sowohl als Lehrperson als auch in der Administration mit ihrem Fachwissen und ihrer Menschlichkeit der HLF Krems in den letzten Jahrzehnten ihren Stempel auf. Sie galt stets wegen ihres Wissens als Fachautorität, hatte aber gleichzeitig immer ein offenes Ohr für die – manchmal auch persönlichen – Anliegen ihrer Klassen, wo es ihr ausgezeichnet gelang, eine klare pädagogische und organisatorische Linie vorzugeben und gleichzeitig auch einen sehr menschlichen Umgangston mit den Schülerinnen und Schülern zu pflegen.

Aufgrund ihrer musischen Begabung übernahm sie bei verschiedenen Veranstaltungen die Leitung des „Schulchors“ zur Unterstützung diverser Events. Für die jährlichen Infotage schrieb sie die legendären Sketches „Marillenknödel for Tea“ und „At the Reception“, mit denen die HLF Krems auch beim Kreativteil des internationalen AEHT Wettbewerbs erfolgreich war. Gerlinde Seif unterstützte mit ihrer Expertise auch mehrere Jahre lang den NÖ Fremdsprachenwettbewerb in St. Pölten als Jurymitglied. Auch die Bildungdirektion NÖ schätzte die großen Verdienste von Mag. Gerlinde Seif sehr und verlieh ihr im Jahr 2018 den Berufstitel ‚Oberstudienrätin‘.

Wer den großen Ehrgeiz und das Durchhaltevermögen von Gerlinde Seif kennt, weiß, dass sie auch die nächste Herausforderung bravourös meistern wird: den Golfsport. Schönes Spiel!