Klara Hirtl über ihre Zeit an der HLF Krems: „Wie gerne denke ich heute, acht Jahre nach bestandener Matura, an meine Zeit an der HLF zurück. Die Gastronomie war immer schon ein Teil von mir. Meine Eltern betrieben in den 1990er Jahren ein Lokal in Friedersbach, im Maxi-Cosi auf der Schank war ich schon damals mittendrin statt nur dabei. Und das hat Spuren hinterlassen. Nach meinem ersten Tag der offenen Tür an der HLF habe ich gewusst – das ist genau meins! Und so war es, die Zeit in Krems würde ich ganz genau so wiederholen.“

In der HLF Krems die Liebe für Russisch entdeckt

„Und auch nach den fünf Jahren, in denen ich zudem meine Liebe zu Russisch entdeckte, konnte ich dem Tourismus nicht den Rücken zukehren. Daher verschlug es mich in das schöne München, an die Rezeption der Privathotelkette der Geisel-Familie. Zwei Jahre und drei Beförderungen später tauschte ich das Dirndl gegen eine Lesebrille. Ich beschloss, wieder die Schulbank zu drücken. In Wien machte ich von 2014 an meinen Slawistik-Bachelor in Russisch an der Hauptuni Wien und heute bin ich unendlich froh, diese gesammelten Erfahrungen in meinem Masterstudium Leadership im Tourismus an der FHWien der WKW zusammenzutragen.“

Kulinarik als Begleiter in der tollen Arbeitswelt des Tourismus

„Momentan vervollständige ich in Zusammenarbeit mit der Niederösterreichischen Wirtshauskultur meine Masterarbeit zum Thema Krisenbewältigung in Niederösterreichischen Gastronomiebetrieben und freue mich, ab dem Sommer erneut in die tolle Arbeitswelt des Tourismus zurückzukehren, wobei die Kulinarik stets ein treuer Begleiter sein soll.“

Klara Hirtl ist im Beirat des neuen Absolventenvereins „HLF Krems Alumni“.

Text: Hermann Paschinger, Fotos: Klara Hirtl

p

Klara Hirtl, BA, MA
HLF Krems, 5 Jahre, Abschlussklasse 2011

3533 Friedersbach 123
Tel. 0660/5083058
KlaraHirtl@gmx.at