Das diesjährige Kulturevent der 4. Jahrgänge wurde dank der Einladung zu einer Kooperation mit dem museumkrems zu einer interessanten und lehrreichen Erfahrung. Die Gruppe “Eventmanagement” hatte die Gelegenheit, in den Entstehungsprozess einer Ausstellung hineinzuschnuppern und in dieser auch mitzuwirken. Ideen der Eventgruppe zu den Themen Essen und Trinken, Kochen zu bestimmten Anlässen und Feste feiern werden in der Ausstellung „Das Leben ein Festmahl? Feiern in Krems“ im museumkrems gezeigt. Eröffnet wird die Ausstellung am 15. Juni 2019 in der Galerie der Dominikanerkirche in Krems, zu sehen ist sie bis 27. Oktober 2019. Informationen: www.museumkrems.at

Feste begleiten uns durchs Jahr, Feste begleiten uns durchs Leben. Jede Zeit, jede Region, jede Familie entwickelt rund um diese Anlässe ihre eigenen Rituale. Untrennbar damit verbunden sind Essen und Trinken. Die Ausstellung im museumkrems zeigt künstlerische und kulturgeschichtliche Zugänge zu diesem Thema.

Zusätzlich durften die Schülerinnen und Schüler auch eine selbst erstellte Ausstellung in der HLF Krems präsentieren: „Mahlzeit – eine Ausstellung rund ums Essen“ lautete der Titel.

Das Projekt sollte die Entwicklung des Essverhaltens, der Kultur und vor allem der Speisen von heute im Gegensatz zu früher analysieren und darstellen. Dazu wurden Großeltern befragt, alte Kochbücher durchforstet, Rezepte gesucht und auch nachgekocht, Videos alter Kochsendungen gezeigt, ein Memory wurde entworfen, die Zuordnung von internationalen Speisen und Regeln im Essverhalten wurden gefragt und der Hintergrund so mancher Redensart geklärt, so z.B. „Er muss wieder seinen Senf dazu geben“ oder „Mit ihr ist nicht gut Kirschen essen“. Ein ganz neuer Zugang zu einem Thema, das die Schülerinnen und Schüler das ganze Jahr über beschäftigt.