Als Tochter eines Unternehmers war Christine Friedreich bereits früh klar, dass sie später einmal selbstständig sein möchte und ihr Traum ein eigenes Unternehmen ist. Nach ihrer Schulzeit an der HLF Krems, studierte sie Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement, wo sie die Basis für ihre heutige Expertise ausbaute. Nach unterschiedlichen Jobs im Tourismus und der Eventbranche hatte sie ihren ersten Hospitality-Job nach dem Studium bei der Fußball-Europameisterschaft 2008, bei der sie für die Organisation des Rahmenprogramms und einzelner VIP-Events in Austragungsorten in der Schweiz und in Österreich verantwortlich war. Danach folgte die Gästebetreuung für Milka bei der Alpinen Ski-WM in Val d’Isère 2009, sowie im Österreicher-Haus bei den Olympischen Spielen in London 2012 und Sochi 2014.

Im Jahr 2012 war es soweit und Christine gründete ihr Unternehmen „Friedreich Hospitality“, wo sie als Gastgeberberaterin Organisationen und Unternehmen unterstützt, das Wohl des Gastes wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Sie habe früh erkannt, „dass es viele gute Veranstaltungen gibt, aber die Bedürfnisse von Gast und Kunden manchmal außer Acht gelassen werden“ und formte daraus ihren Unternehmensgegenstand. Ihre erste Beauftragung als Selbstständige erfuhr sie bei der renommierten Kunstmesse „viennacontemporary“ (vormals „viennafair“). Seit nunmehr 7 Jahren ist sie für das „Catering über die Auswahl und Schulung der Hostessen, über die Deko bis zur Betreuung der Sammler und die Auswahl der Hotels“ zuständig.

Christine und die Fußballwelt

Nach der EM 2008 und kleineren Fußballprojekten für den Fernsehsender SKY klopfte Ende 2017 die FIFA bei Christine an. „Seit jeher beschäftige ich mich mit der Frage, was Gastfreundschaft ausmacht. In welcher Atmosphäre fühlen sich Gäste und Kunden besonders wohl? Als Hospitality Spezialistin schlüpfe ich gerne in die Schuhe meiner Kunden und versuche so herauszufinden, was sie denken, fühlen und wünschen. So gelingt es meinen Kunden und mir gemeinsam eine Atmosphäre der Gastfreundschaft zu schaffen.“ Diese Art zu denken, ihre Expertise und ihre Bereitschaft „Extrameilen für Kunden und Gäste anzunehmen“ haben sie so auch für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 ins Spiel gebracht als Not am Mann/Frau in den VIP-Bereichen der 12 Stadien in Russland war. Sie entwickelte für die VIP-Bereiche Design-Konzepte, Service-Guidelines, Catering-Angebote und Schulungsprogramme und sorgte so dafür, dass die Qualität dort so hoch wie das Spiel-Niveau am Fußballfeld war. Durch diese und andere erfolgreiche Engagements sind sogar Anfragen für eine Zusammenarbeit aus Mumbai, Indien, eingetroffen. Einer der Puzzleteile ihres „Lebenspuzzles“, mit dem alles angefangen hat, war die spannende Zeit an der HLF Krems  …

Begeisterte Vortragende mit Bildungsauftrag

Neben der langjährigen Tätigkeit als Lektorin von Universitäten und Fachhochschulen (IMC Krems, Universität Aserbaidschan, WU Executive Academy,…) gibt sie seit 2017 ihr Wissen auch im Rahmen von Vorträgen und Workshops weiter. Dabei liegt es ihr nicht nur am Herzen zu den Themen Gastlichkeit, Service und Eventmanagement zu sprechen, sondern auch Begeisterung für das Unternehmertum zu entwickeln. Unter Anderem war sie als Expertin an der Podiumsdiskussion zum Thema „Gastgeben auf Vorarlberger Art“ im Rahmen des 7. Vorarlberger Convention Forums beteiligt. Obwohl Friedreich selbst mit Leidenschaft lehrt, sieht sie in der Praxis die wichtigste Schule ihres Berufs: „Ich habe seit der Schulzeit immer nebenbei gearbeitet. Die Ausbildung ist die Basis, aber zumindest für mich gilt: Was man lernt, lernt man am besten durch Erfahrung. Das ist meine Überzeugung.“

Christine Friedrich ist Obfrau des Absolventinnenvereins „HLF Krems Alumni“.

(Text: Julia Timmelmayer, Fotos: Christine Friedreich)

p

Mag. (FH) Christine Friedreich
Gastgeberberaterin 
HLF Krems, 5 Jahre, Abschlussklasse 2002

Friedreich Hospitality
Leo-Slezak-Gasse 14/9, 1180 Wien
Tel. 0664/5221330

christine@friedreich.at
www.friedreich.at