Tourismusfachschule HLF Krems
"Digitalisierung und Marketing im Tourismus"


Dauer: 3 Jahre
Praxiszeiten: 16 Wochen vor Eintritt in die 3. Klasse
Berufstitel: Tourismusfachmann/frau

Die Tourismusfachschule umfasst allgemeinbildende und berufspraktische Unterrichtsgegenstände, wobei der Schwerpunkt im berufspraktischen und digitalen Ausbildungsbereich liegt. Dies unterstreichen auch berufsbezogene Thematiken in den fachtheoretischen Fächern - beispielsweise durch Vortragende aus Praxis und Wirtschaft.

Ausbildungsprogramm

  • Vermittlung des Wissens und Könnens, das zur Ausübung von Berufen in der Tourismuswirtschaft, insbesondere im Hotel- und Gastgewerbe, sowie auch zur Führung von Klein- und Mittelbetrieben mit digitaler Kompetenz befähigt
  • Digitale Zusatzqualifikationen mit abschließenden Zertifikatsprüfungen

    • ECDL-AUSBILDUNG
    • Arbeiten mit Facebook Blueprint – Prüfung nach der Ausbildung bei offiziellen Zertifizierungsstellen

  • F&B - Grundlegende Kenntnisse im Bereich Herstellung, Zusammensetzung und Verwendung von Getränken und Speisen im touristischen Bereich
  • Absolventen/innen verfügen nach Abschluss ihrer Ausbildung über Kompetenzen zur Effizienzsteigerung von der Nutzung sozialer Medien und digitalen Marketingstrukturen im touristischen Bereich.

    • Planung und Gestaltung von Beiträgen in den sozialen Netzwerken
    • Verkaufsförderndes Formulieren und Storytelling
    • Optimierte Bildkompositionen für den digitalen Raum
    • Einführung in Business- und Tourismusplattformen (Xing, ÖW, ÖGZ, etc. …)
    • Grundlagen von E-Government o Recht und Datenschutz (Contentplanning)
    • Community Management (digitales Feedback)
    • Erstellung eines Marketingkonzepts mit digitalem Schwerpunkt im Rahmen der Abschlussarbeit

  • Englisch und Italienisch für den Tourismus
  • Grundlagen in den Bereichen Rezeption und Hotelmanagement

Berufliche Möglichkeiten für AbsolventInnen

  • Absolvent/innen sind in Tätigkeitsfeldern in verschiedenen Zweigen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft und der Verwaltung auf kaufmännischer und administrativer Ebene tätig, z.B. als Hotel-/Gastgewerbeassistent/in, Gastgewerbeeinkäufer/in, Kundenbetreuer/in, Rezeptionist/in, Tourismusadministrator/in, Salesmanager/in im Tourismus.
  • Selbstständige Ausübung reglementierter Berufe
  • Einschlägige Berufe mit Praxisnachweis: Hotel- und Gastgewerbeassistent/in

Aufgrund der Liberalisierung der Gewerbeordnung ist Zugang zu fast allen Meisterprüfungen und Befähigungsnachweisprüfungen bei Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen zur Gewerbeausübung und Absolvierung allfälliger Praxiszeiten gegeben.

Stundentafel zum Download