Ausbildung zur Jungsommelière/zum Jungsommelier

Ziel ist es, das Interesse der Schülerinnen und Schüler für das Berufsfeld des Sommeliers/der Sommelière zu fördern, um später in diesem Bereich erfolgreich arbeiten zu können. Außerdem soll das Verständnis für Wein als Teil der österreichischen Kultur erlebt werden.

Themen

  • Nähere Beleuchtung Österreichs Weinbaugebiete sowie Herausarbeitung ihrer Eigenheiten und Besonderheiten
  • Präsentation der Charakteristik der Rebsorten, theoretisch und sensorisch
  • Gestaltung von Weinkarten sowie Besuch eines Winzers oder einer Weinkellerei

Die Schülerinnen und Schüler sollen jedoch auch den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol erlernen und über die Gefahren des Alkoholmissbrauchs im Sinne des Jugendschutzgesetzes Bescheid wissen. Der Zertifikatslehrgang schließt mit einer dreiteiligen Zertifikatsprüfung ab, bestehend aus einem schriftlichen/elektronischen, sensorischen sowie praktischen Teil.

Die Ausbildung zur Jungsommelière/zum Jungsommelier wird seitens der Wirtschaft anerkannt und stellt damit ein gelungenes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule dar.