Hotelfachschule (HF)
"Klasse Wirtshauskultur Niederösterreich"


Dauer: 3 Jahre
Praxiszeiten: 24 Wochen vor Eintritt in die 3. Klasse
Berufstitel: Hotelkaufmann/frau verliehen von der Wirtschaftskammer NÖ

Schule macht Wirtshaus – Wirtshaus macht Schule

Die dreijährige Fachschule der HLF Krems zählt zu den ersten Adressen im Bereich der österreichischen Tourismusausbildung. Mit der „Klasse Wirtshauskultur Niederösterreich“ beschreitet die HLF Krems mit der Niederösterreichischen Wirtshauskultur ab dem Schuljahr 2018/19 einen gemeinsamen Weg in der Ausbildung der nächsten Generation unserer Wirte.

Wissen und Erfahrungen von Top-Gastronomen

Der bestehende Lehrplan der Hotelfachschule wird mit hochwertigen Workshops zu unterschiedlichsten Themen ergänzt. Mit Harald Pollak (Pollaks Retzbacherhof in Unterretzbach), Josef Floh (Gastwirtschaft Floh in Langenlebarn) und Philipp Essl (Winzerstüberl Essl in Rührsdorf) geben drei absolute Top-Gastronomen ihr Wissen und ihre Erfahrungen in verschiedenen Workshops an die Schüler/innen weiter. Der Fokus in den drei Jahren der Ausbildung liegt dabei auf den Schwerpunkten „Regionale und saisonale Küche“, „Niederösterreichischer Wein“ sowie „Aktives Verkaufen – Storytelling“. Zudem absolviert der Nachwuchs auch ein Pflichtpraktikum in einem der Mitgliedsbetriebe der NÖ Wirtshauskultur.

Mit einem speziellen kulinarischen Zusatzpaket werden die Schüler/innen bestmöglich auf die künftigen Herausforderungen im Berufsalltag vorbereitet.

Ausbildungsprogramm

Workshops und Seminare mit Lehrenden der HLF Krems sowie Top-Gastronomen der Niederösterreichischen Wirtshauskultur zu den Themen

  • Regionale und saisonale Küche
  • Niederösterreichischer Wein
  • Storytelling/aktives Verkaufen
  • Persönlichkeitsbildung und Kommunikation
  • Digitalisierung und EDV in der Gastronomie
  • Patisserie und Kaffee in der niederösterreichischen Gastronomie

Vertiefung

Spezialisierung

Wahlmodule

Am Ende der Ausbildung erhalten die Schüler neben dem Abschluss der Fachschule und der Verleihung des Berufstitels „Hotelkaufmann/frau“ auch ein Diplom der Niederösterreichischen Wirtshauskultur.

Mit der erfolgreichen Ablegung der Fachprüfung am Ende des dritten Jahres sind folgende Gleichhaltungen inkludiert:

  • Hotel- und Gastgewerbeassistent/in
  • Restaurantfachmann/frau
  • Koch/Köchin

Berufliche Möglichkeiten für Absolvent/innen

Absolvent/innen sind in den Tätigkeitsfeldern der verschiedenen Zweige der Tourismus- und Freizeitwirtschaft als Küchenchef, Restaurantleiter, Barchef und in der Patisserie tätig.

Aufgrund der Liberalisierung der Gewerbeordnung ist Zugang zu fast allen Meisterprüfungen und Befähigungsnachweisprüfungen bei Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen zur Gewerbeausübung und Absolvierung allfälliger Praxiszeiten gegeben.

Stundentafel zum Download