Mit unternehmerischer Kompetenz aufs Podium

Großartiger Erfolg beim Kröswang Gastrocontest 2018

Bild 1: Die erfolgreichen 10 Finalisten-Teams auf der Bühne - Bild 2: Die beiden siegreichen HLF-Teams freuen sich mit den zum Finale ebenfalls angereisten SchulkollegInnen über ihre tollen Platzierungen © Ernst Sommer

Österreichs größter Wettbewerb für TourismusschülerInnen ging am 20. März 2018 in Bad Schallerbach ins Finale und brachte einen tollen Erfolg für zwei der sechs Schülerteams der Tourismusschulen HLF Krems: Das Team „Diversitas“ erreichte den sensationellen 3. Platz – das beste Ergebnis, das von einem HLF-Team beim Kröswang Gastrocontest jemals erzielt wurde. Das Team „Cheesy“ durfte sich über den ausgezeichneten 9. Platz freuen.

Die engagierten HLF-SchülerInnen der 3. Jahrgänge hatten es aus 38 teilnehmenden Teams bereits zuvor in die Top 10 geschafft. Beim Finale hieß es dann, sich mit ihren innovativen Restaurantkonzepten der kritischen Beurteilung einer erfahrenen Expertenjury zu stellen und sich als jüngste Teams erfolgreich gegenüber den anderen Finalisten aus österreichischen Tourismusschulen zu behaupten.

Der Wettbewerb – eine anspruchsvolle und praxisnahe Herausforderung

Am Kröswang Gastrocontest, der heuer bereits zum 8. Mal durchgeführt wurde, nahmen über 200 SchülerInnen aus insgesamt 10 Tourismusschulen teil. Von den angehenden Touristikern werden dabei unternehmerische Kompetenz, wirtschaftliches Denken, Professionalität und Kreativität verlangt.

Seit September arbeiteten die Projektteams an der Erstellung eines Businessplans für ein fiktives Restaurant in drei Etappen:

1. Basis- und Einrichtungskonzept sowie Location

2. Speisen- und Getränkeangebot inkl. Kalkulation

3. Finanz- und Marketingplan

Jede Aufgabe wurde nach termingerechter Einreichung von einer zehnköpfigen Fachjury aus Vertretern der Wirtschaft und der Fachmedien bewertet. Im Jänner standen dann die zehn Finalisten fest, die beim großen Finale ihre Konzepte auf der Bühne präsentierten und sich den kritischen Juryfragen stellen mussten. Neben der HLF Krems kämpften Teams aus den Tourismusschulen Bad Leonfelden, Klessheim, Bezau, Bad Ischl, Retz und Villach um den Gesamtsieg.

Die Anstrengung hat sich gelohnt!

Die beiden HLF-Teams konnten mit folgenden Lokalkonzepten überzeugen: Das legere Restaurant „Diversitas“ steht für Pinchos, kleine Gerichte auf Spießen zu einem Einheitspreis, ist im Wiener Museumsquartier angesiedelt und wendet sich an urbane Hipster. Für den 3. Platz erhielt das fünfköpfige Team ein Preisgeld von EUR 1.000,-.

Das originelle Konzept „Cheesy“ umfasst „Käse, der aus der Reihe tanzt“, angeboten in einer Kombination aus Restaurant und Greißlerei in einer gemütlichen, zwanglosen Atmosphäre. Für diese kreative Idee wurde das Team mit einem Preisgeld von EUR 500,- belohnt.

Ernst Sommer, HLF-Fachkoordinator Tourismus, sowie Lukas Zinner, BA MA, waren im Rahmen des Ausbildungsschwerpunktes „Hotelmanagement“ für das Coaching der SchülerInnen verantwortlich und freuen sich auch über die herausragende Gesamtleistung – alle sechs Teams landeten mit ihren Platzierungen in der ersten Hälfte der Gesamtwertung. Die HLF Krems nahm bereits zum sechsten Mal an diesem herausfordernden Wettbewerb teil und schaffte es bisher vier Mal ins Finale.

Das Familienunternehmen Kröswang

Kröswang ist ein Lebensmittelgroßhändler mit Sitz in Grieskirchen, Oberösterreich, und beliefert über 12.000 Gastronomiebetriebe und Großküchen in ganz Österreich und Süddeutschland mit frischen und tiefgekühlten Lebensmitteln.

 

 

zurück zur Übersicht